Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Ausschließlichkeitsklausel

Für die gesamten Geschäftsbeziehungen gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma Feasts of Eden Grazing Tables Berlin im folgenden FEASTS OF EDEN genannt.

§ 2 Gültigkeit von Angeboten / Auftragserteilung

Alle Angebote der Firma FEASTS OF EDEN haben eine Gültigkeit von 7 Tagen, ausgehend vom Verfassungsdatum des Angebots. Jeder Auftrag muss vom Kunden schriftlich (Scan, Brief) bestätigt werden und gilt erst dann für beide Parteien als verbindlich.
Abweichungen hiervon werden in den Angeboten gesondert dargestellt.

§ 3 Teilnehmerzahl

Die voraussichtliche Teilnehmerzahl ergibt sich aus der Auftragsbestätigung. Spätestens 10 Kalendertage vor der Veranstaltung hat der Kunde (Auftraggeber) die genaue Teilnehmerzahl schriftlich mitzuteilen. FEASTS OF EDEN behält es sich vor, evtl. Preisanpassungen bei veränderter Personenanzahl vorzunehmen. Kommen weniger Teilnehmer als gemeldet, wird die zuletzt bestätigte Personenzahl abgerechnet. Kommen mehr Teilnehmer, wird gemäß der tatsächlichen Teilnehmerzahl abgerechnet.

§ 4 Uhrzeit

Wenn sich auf Wunsch des Kunden die vereinbarten Anfangs- oder Endzeiten verschieben, ist FEASTS OF EDEN berechtigt, die dadurch entstehenden Mehrkosten in Rechnung zu stellen.

§ 5 Allergien

Soweit wie möglich versucht FEASTS OF EDEN Allergien und Unverträglichkeiten zu berücksichtigen, wenn diese im Vorfeld mitgeteilt werden. FEASTS OF EDEN kann keine Garantie geben, dass eine Kreuzkontamination ausgeschlossen ist nach der Übergabe. FEASTS OF EDEN arbeitet in Räumlichkeiten wo Laktose, Gluten, Nüsse und Fleisch ebenfalls vorhanden sind.

§ 6 Auslieferung

FEASTS OF EDEN  ist berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls höhere Gewalt oder andere von FEASTS OF EDEN nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrags unmöglich machen.

§ 7 Witterungs- und Fremdeinflüsse

Bei Witterungs- und Fremdeinflüssen, die es unmöglich machen unseren Auftrag auszuführen, haftet die Firma FEASTS OF EDEN nicht.
Eventuell geleistete Vorauszahlungen werden zurückerstattet.

§ 8 Verspätung

Die Firma FEASTS OF EDEN kann für eventuelle Verspätungen nicht verantwortlich gemacht werden, ausgenommen die Verspätungen die auf das Verschulden von FEASTS OF EDEN zurückzuführen sind.

§ 9 Haftung für eingebrachte Sachen

Für Verlust oder Beschädigung eingebrachter Sachen wird keine Haftung übernommen, es sei denn, der Schaden beruht auf grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten der Firma FEASTS OF EDEN oder ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

§ 10 Leihware

Das zur Präsentation und Transport nötige Equipment (Tabletts, Platten, Servierbesteck, Käsemesser, Schüsseln etc.) wird dem Kunden leihweise, teilweise auch gegen eine vereinbarte Gebühr, überlassen.
Wenn nicht anders vereinbart, ist und bleibt die Leihware Eigentum von FEASTS OF EDEN.
Die Rücknahme erfolgt unter Vorbehalt, da diese erst bei uns im Haus auf Vollständigkeit und Beschaffenheit geprüft wird. Für Beschädigung oder in Verlust geratenes Leihgut haftet der Kunde in Höhe des Wiederbeschaffungswertes.

§ 11 Änderung des Rechnungsadressaten

Die Firma FEASTS OF EDEN weist darauf hin, dass für etwaige Änderungen des Rechnungsadressaten nach Vertragsabschluss bzw. nach Rechnungslegung eine Gebühr von 35 € erhoben werden kann. Vertragspartner und damit Schuldner des Auftrags bleibt jedoch der ursprüngliche Auftraggeber.

§ 12 Preise und Zahlungsbedingungen

Die angegebenen Preise sind Endpreise und verstehen sich in EURO. Gemäß § 19 UStG erfolgt kein Ausweis der Umsatzsteuer. Die Bezahlung erfolgt nach individueller schriftlicher Vereinbarung. Die Zahlungsbedingungen sind auf der Rechnung vermerkt.

§ 13 Stornierung

Änderungen und Stornierungen bedürfen der Schriftform.

Bei einem Rücktritt des Auftraggebers vom Vertrag mit FEASTS OF EDEN gelten folgende Stornierungsbedingungen und Kosten:

Ab Bestätigung bis 21 Kalendertage vor dem Veranstaltungstag 10 % der gesamten Auftragssumme, mindestens jedoch 50 €.

20 bis 14 Kalendertage vor Veranstaltungstag 30 % der gesamten Auftragssumme

13 bis 4 Kalendertage vor Veranstaltungstag 70 % der gesamten Auftragssumme

ab 3 Kalendertage vor Veranstaltungstag 90 % der gesamten Auftragssumme.

§ 14 Haftung

FEASTS OF EDEN haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und darüber hinaus nur soweit ihre Vorlieferanten ihr gegenüber haften.

§ 15 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen nicht berührt.

§ 16 Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist der Sitz der Firma FEASTS OF EDEN.

Abweichende Vereinbarungen oder Nebenabreden zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Stand Oktober 2019